1. Sachverständige
  2. Gutachter und Sachverständige
  3. Oliver Frielingsdorf

Oliver Frielingsdorf

Portrait Oliver FrielingsdorfVon der IHK Köln öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für die Bewertung von Arzt- und Zahnarztpraxen und von vergleichbaren Einrichtungen des Gesundheitswesens.

2009

Erweiterung des Tenors auf „Bewertung von Arzt- und Zahnarztpraxen und von vergleichbaren Einrichtungen des Gesundheitswesens“.

2005

Öffentliche Bestellung und Vereidigung zum Sachverständigen für die Bewertung von Arzt- und Zahnarztpraxen an der IHK Köln.

1996 bis 2001
Studium der Betriebswirtschaft an der FeU Hagen

Abschluss zum Diplom-Wirtschaftsingenieur

seit 1997
Geschäftsführung Frielingsdorf Consult GmbH

seit 1995
Tätigkeit als Berater / Gutachter für Praxisbewertung

1992
Auslandssemester am Imperial College in London

1991 bis 1995
Studium der Ingenieurswissenschaften an der RWTH Aachen

Abschluss zum Diplom-Ingenieur

Aufgabenfelder

  • Sachverständiger für die Bewertung von Arztpraxen und Zahnarztpraxen
  • Beurteilung von gerichtlichen oder privaten Praxiswertgutachten
  • Bewertung von Apotheken
  • Erstellung von Unterhaltsberechnungen bei ärztlicher Ehescheidung
  • Ermittlung von Betriebsunterbrechungsschäden in der Arzt-/Zahnarztpraxis
  • Betriebswirtschaftliche Beratung von Ärzten / Zahnärzten
  • Betreuung von Ärztehäusern, Praxisnetzen und Klinik-Projekten
  • Ärztliche Kooperationsgründungen
  • Praxis-Strategie

Mitgliedschaften

  • VDI (Verein Deutscher Ingenieure)
  • BVS (Bundesverband öffentlich bestellter und vereidigter sowie qualifizierter Sachverständiger e.V.)
  • GRPG (Gesellschaft für Recht und Politik im Gesundheitswesen)
  • DGIV (Deutsche Gesellschaft für Integrierte Versorgung)
  • BMVG (Bundesverband der Manager für Versorungsstrukturen im Gesundheitswesen)

Publikationen und Vorträge

  • Regelmäßig Veröffentlichungen in wichtigen Fachzeitschriften
  • Vorträge und Seminare zu betriebswirtschaftlichen und strategischen Fragen der Praxisführung

 

Sonstiges

  • Aufbau und Umsetzung von fachgruppenspezifischen Qualitätsmanagement-Systemen für verschiedene medizinische Fachverbände
  • Statistische Erhebungen und Studien zum deutschen Gesundheitswesen
    (u.a. Selbstzahlermarkt, Disease Management Programme, Honorarkalkulation im gesetzlichen Gesundheitswesen)
  • Entwicklung des IGeL-Kalkulators (www.igel-kalkulator.de)
  • Beratung von Krankenhäusern in Fragen der Zusammenarbeit mit niedergelassenen Ärzten